.........................................Fotogalerie..............................................

VW-Werbeclip mit Milena: "Ich war`s nicht!"

(bitte auf das Bild klicken)

Ninette fliegt nach Canada

Am Samstag den 07.09.2013 hob die Air Canada Maschine vom Frankfurter Flughafen ab.

Unter den Passagieren: Ninette von der Jungfernheide (acht Wochen alt) mit  Frauchen und Herrchen auf dem Wege nach Ontario.

Nach einigen Flugstunden wurde Frauchen schläfrig und nickte ein.

Ein Weilchen später wurde sie durch das Rufen der Stewardess geweckt: "Is somebody missing his Puppy?"

Tatsächlich hatte Ninette die Gelegenheit genutzt und den Reißverschluß ihrer Transporttasche von innen aufgezuppelt, das bereitstehende Futternäpfchen geleert und war dann auf Entdeckungstour durch den Flieger gegangen.

In dem Wald aus Beinen fand sie einen besonders attraktiven Fuß, von dem sie einen der Zehen sogleich verkostete.  Die angeknabberte Dame alarmierte umgehend die Stewardess:      "Something is biting my toe!"

Damit war der Ausflug auch schon beendet und Ninette wurde sicher in ihrer Transporttasche verstaut. Ein paar Stunden später landeten alle wohlbehalten in Toronto.

Ninette (Ninne) lebt jetzt mit den beiden Dackeln Finchen und Heidi und vielen anderen Tieren auf einer Farm in der Nähe der Niagarafälle. Sie darf sogar bei Frauchen auf dem Deutz-Trecker mitfahren.

Auch Dackelwelpen können nützlich sein.

 

An einem dunklen Novemberabend machten Eddie v.d. Jungfernheide (3 Monate jung) und sein Herrchen einen Spaziergang.

In der Finsternis stolperte Herrchen über eine Luftwurzel und schlug lang hin. Gott sei Dank kam es zu keinen schweren Verletzungen. Aber die Brille war weg. Auch längeres Suchen und Tasten brachte keinen Erfolg. Die Brille blieb verschwunden.

Dennoch fanden die beiden ohne größere Umwege nach Hause. Dort angekommen wollte Herrchen das Stöckchen wegwerfen, das Eddie unterwegs aufgesammelt hatte.

Zu seiner großen Freude handelte es sich aber nicht um ein Stöckchen, sondern um seine wertvolle Brille. Das kluge Hundchen hatte sie mitnehmenswürdig gefunden und noch nicht mal stark verbogen. Dafür gab´s zu Hause eine dicke Belohnung.

Pepino stellt sein neues Heim vor.

"Prinzessin" Yna in angemessener Karosse.

       (Cadillac Fleetwood, Baujahr 1957)